Pressemittleiung 03/2015

Land stellt Expresshalt ab 2019 für Bad Krozingen und Heitersheim in Aussicht / Definitive Zusage steht aber noch aus

 

 PRESSEMITTEILUNG 3/2015

 

 

Land stellt Expresshalt ab 2019 für Bad Krozingen und Heitersheim in Aussicht / Definitive Zusage steht aber noch aus

 

Breisgau – Auf die Anfrage des CDU-Abgeordneten Dr. Patrick Rapp MdL hat das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur nun erklärt, dass es ab 2019 ein attraktives Expresszugangebot zwischen Offenburg und Basel schaffen will, von dem auch aufkommensstrake Halte wie Bad Krozingen und Heitersheim profitieren sollen. „Das ist ein gutes Signal, nachdem Bad Krozingen und Heitersheim erst abgehängt werden sollten. Jetzt braucht es aber auch für Heitersheim eine definitive Zusage“, so Rapp, der sich frägt, ob es sich bei den Irritationen zum Jahreswechsel wirklich nur um einen Kommunikationsfehler im Verkehrsministerium handelte. In der Beantwortung der Anfrage ist nun auch konkret von Heitersheim die Rede.

 

Das Ministerium teilte mit: „Ziel der Landesregierung ist, einerseits attraktive Fahrzeiten in dieser Relation [Offenburg-Basel] anzubieten, andererseits aber auch mit dem Expresszugangebot möglichst viele aufkommensstarke Halte wie insbesondere  auch Bad Krozingen und Heitersheim zu bedienen“. Das Angebot soll ab voraussichtlich 2019 geschaffen werden, da aktuell nur Übergangsverträge für den Schienenpersonennahverkehr ausgeschrieben und die ordentliche Vergabeverfahren erst Mitte 2015 beginnen soll. „Hier ist schon sehr wertvolle Zeit ins Land gezogen“, so Rapp mit Blick auf die ständigen Verschiebungen der Ausschreibungen. Ursprünglich hätte Ende 2012 mit dem Vergabeverfahren auf der Rheintalbahn begonnen werden sollen.



gez. Micha Bächle

Nach oben